Mission Spornrad

Mission Spornrad:

Das Wetter war heute leider nicht gut genug zum Fliegen, aber das macht nichts, denn wir haben immer was zu tun. Heute auf der Agenda:

Dieses Rad: …

Hier sollte ein Bild eines Spornrades sein. Leider ist jedoch etwas schiefgelaufen
Gewöhnliches Spornrad
Hier sollte ein Bild unsere LS-4 gezeigt werde. Leider ist jedoch etwas schiefgelaufen
Alter Sporn an der LS-4

… soll anstelle des so genannten Sporns (siehe Bild) in unsere LS-4 eingebaut werden.

 

 

 

Sporn ab:

Hier sollte ein Bild unserer LS-4 sein. Leider ist jedoch etwas schief gelaufen :(
LS-4, auf dem Rücken liegend, ohne Flügel, ohne Ruder, ohne Sporn
Hier sollte ein lustiges aber nicht ganz ernstgemeintes Bild sein :(
Ein neuer Trend der sich vielleicht durchsetzt?

Um das zu erreichen muss zunächst einmal der Sporn entfernt werden. Da die LS wegen ihrer 3000-Stunden Kontrolle komplett abgebaut (sogar die Ruder sind ab!) in der Werkstatt steht, ist das kein Problem…. Johannes und ich hatten schon tolle Ideen, wie man den Sporn noch effektiv weiter nutzen könnte. Rechts zum Beispiel entweder als Kufe für den Winter oder damit der Bauch nicht immer so angekratzt wird wenn der Pilot zu stark bremst 😉

 

 

 

Loch rein:

Oh nein! etwas ist fehlgeschlagen!
Flieger Doktor Ulli operiert
Ich leiste Beistand, auf das sie die OP gut übersteht

Damit das Rad da nun aber hinpasst braucht es einen Radkasten…. und für den braucht man Platz. Also muss am Flieger operiert werden. Während „Ulli der Zerstörer“ das Loch ins Flugzeug flext, leiste ich der LS seelischen und moralischen Beistand.

 

 

Loch verschönern:

Error
Unfertiges Loch
Error
Fast fertiges Loch

 

Das nun vorhandene Loch muss noch „geschliffen“ werden:

 

 

 

 

 

 

Zwei von der LS-4 ausgeschnittene Teile
Ulli weiter am arbeiten
Schöneres Loch

Am Ende haben wir zwei LS-4 Teile mehr… und ein großes Loch im Flugzeug. Jetzt fehlt nur noch das ganze drumherum… Aber der Einbau des Radkastens wird ein anderes Mal erfolgen, für heute sind wir fertig

Ein Gedanke zu „Mission Spornrad

Kommentare sind geschlossen.