Warning: include_once(/homepages/2/d685376562/htdocs/app685377159/wp-content/plugins/wp-super-cache/wp-cache-phase1.php): failed to open stream: No such file or directory in /homepages/2/d685376562/htdocs/app685376704/wp-content/advanced-cache.php on line 20

Warning: include_once(): Failed opening '/homepages/2/d685376562/htdocs/app685377159/wp-content/plugins/wp-super-cache/wp-cache-phase1.php' for inclusion (include_path='.:/usr/lib/php7.3') in /homepages/2/d685376562/htdocs/app685376704/wp-content/advanced-cache.php on line 20
Titel verteidigt - Flugsportverein Bad Windsheim

Titel verteidigt

Russell Lashley kann seinen Titel verteidigen, doch die Konkurrenz holt auf.

Beim Ziellandewettbewerb 2019 konnte Russell Lashley seinen vorjahres Titel verteidigen, die Konkurrenz holte jedoch stark auf.

Die Regeln waren die ähnlich wie im letzten Jahr: Es wurden fünf Felder markiert. Das zweite Feld, welches das fünf Meter lange Hauptlandefeld war brachte 100 Punkte. Das davor war zehn Meter lang und gab 20 Punkte, das danach war 15 Meter lang und gab 50 Punkte. Darauf folgten 30 und 10 Punkte, jeweils 10 Meter lang.

Dieses Jahr neu dazu kam ein Luftballon: Wer genau darauf landete und ihn zum platzen brachte bekam extra Punkte. -Dies jedoch nur in der Theorie, denn praktisch schaffte das keiner.

Ulrich Haag und Edgar Hauser hatten punktmäßig erste Schwachen Landungen, legten jedoch ordentlich nach und setzten mit 50 Punkten eine erste Hürde bis Felix Fiedler mit zwei mal 50 Punkten Druck auf die Nachfolger ausübte. Während Wilhelm Heindel, aus Bad Wörishofen mit einem Ultraleichten des Types Dynamic, noch gute 80 Punkte rausholte schien bei Günther Schatz und Simon bereits Hopfen und Malz verloren als bei beiden nach dem ersten Start 0 Punkte auf dem Konto standen. Beide zeigten jedoch aus welchem Holz Sie geschnitzt sind und landeten jeweils im zweiten Flug genau im 100 Punkte Feld. Vorjahres Hauptkonkurrent Klaus Graser konnte dieses Jahr nicht teilnehmen, dennoch sah sich der Vorjahressieger Russell Lashley durch die erstarkte Konkurrenz unter Druck gesetzt. Sein selbst erklärtes Ziel unter die ersten drei zu kommen, sah nach einem groben Schnitzer bei der ersten Landung welche mit 10 Punkten zu Buche ging, stark gefährdet aus. Mit der zweiten Landung zeigte er jedoch sein ganzes Können und landete wie Simon und Günther zuvor im 100 Punkte Feld. Diese Landung war jedoch so knapp ,dass selbst der zu Betracht gezogene Videobeweis mehrmals und auf verschiedenen Bildschirmen angeschaut werden musste, bis die Richter doch noch die 100 Punkte gaben. Bernd Arnold erflog 120 Pukte und Werner Sturm 150 Punkte. Da beide jeoch Doppelsitzig flogen wurden die Punkte nur zur hälfte gewertet. Somit konnte Russell seine Spitzenposition dieses Jahr noch mit 110 Punkten verteidigen. Dies jedoch nur mir 10 Punkten Vorsprung. Dafür gab es in diesem Jahr drei Zweite Plätze mit jeweils 100 Punkte: Felix Fiedler, Günther Schatz und Simon Arnold.

Den dritten Platz sicherte sich Willhelm Heindel mit 80 Punkten.

Die Wettbewerbsleitung ist sehr zufrieden mit dem Wettbewerb, da das Hauptziel, das Landen auf 50 Meter Genauigkeit optimal eingehalten wurde. Wir bedanken und bei allen Helfern und bei unseren Hauptsponsoren, Autohaus Gurrath und Aga Bauservice für die Hilfe und finanzielle Unterstützung.

Die Konkreten Punkte:

PlatzierungName1.Landung2.LandungGesamtpunktzahl
1Russell Lashley10100110
2Günther Schatz0100100
2Felix Fiedler5050100
2Simon Arnold0100100
3Willhelm Heindel503080
4Werner Sturm1005075Doppelsitzig
5Bernd Arnold1002060Dopellsitzig
6Ullrich Haag05050
6Edgar Hauser302050
7Gabor Parti202040
8Helmut Daffner02020

Bilder und Videos folgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.